Messe Wels | UNSERE ZUKUNFT BAUST DU | 03. - 05.03.23

Messeplatz 1, 4600 Wels, Österreich | +43 7242 9392-0

Energiegenie Gewinner

  • EnergieGenie
  • Werbepaket für Preisträger
  • Einreichung
  • Teilnahmebedingungen

ENERGIEGENIE 2022

Auszeichnung der innovativsten Unternehmen in den Bereichen Energietechnik, Energieeinsparung und Energieeffizienz

EnergieGenie

Produktinnovationen mit „Wow-Effekt“

Ein ‘echtes’ Erlebnis zum Angreifen auf der WEBUILD Energiesparmesse Wels

Für die Zukunft eines technisch und wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmens sind Innovationen unerlässlich. Das gilt ganz besonders für Firmen, die sich mit energieeffizienter Heiztechnik, erneuerbarer Energieerzeugung und mit nachhaltigen Lösungen fürs Bauen und Sanieren beschäftigen. Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) sowie das Wirtschafts- und Energieressort des Landes OÖ zeichnen neue, energietechnisch innovative Produkte im Rahmen der Energiesparmesse mit dem „EnergieGenie“ aus. Insgesamt werden heuer 7 Produkte ausgezeichnet. Dieser Award unterstreicht den Stellenwert der WEBUILD Energiesparmesse Wels als Präsentationsplattform für die innovativsten Unternehmen des Landes. Die Preisverleihung durch Bundesministerin Eleonore Gewessler und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner findet im Rahmen der offiziellen Messeeröffnung am Freitag 8. März 2022 im Tagungszentrum, 2. OG ab 10.00 Uhr statt.

Die Preisträger des Aussteller-Innovationspreises EnergieGenie 2022

EnergieGenie

ÖkoFEN Forschungs- und Entwicklungs GesmbH   

Messestand H20.C310
Produkt: ZeroFlame – Flammenlose Wärme aus Pellets

Jurybegründung: Durch ein spezielles Flammrohrdesign und durch die unterteilte Rückführung der Verfeuerungsabluft in der Pelletsheizung kommt es zu einer flammlosen Oxidation. Das führt zu einer Reduktion der Staubemissionen auf kaum mehr nachweisbare Werte.

Ist es möglich, den Verbrennungsprozess bei Pelletsheizungen und damit die Luftreinhaltung noch weiter zu verbessern? Kann es eine Pelletsheizung geben, bei der die Flamme bei der Verbrennung fast vollständig verschwindet? Eine Reduktion der Staubemissionen auf kaum mehr nachweisbare Werte? Ja – ist möglich!

Nach drei Jahren intensiver Forschungsarbeit und unzähligen Versuchen und Adaptierungen konnte das Entwicklerteam von ÖkoFEN einen Erfolg feiern. Durch ein neuartiges und patentiertes Verbrennungsverfahren, die ZeroFlame Technologie, kommt es zu einer flammenlosen Oxidation, bei der die Flamme bei der Verbrennung fast vollständig verschwindet. Das führt zu einer Reduktion der Staubemissionen auf kaum mehr nachweisbare Werte.

Für eine weitere Verbesserung der Luftreinhaltung setzen andere Hersteller häufig nachgeschaltete, elektrische Hochvolt-Partikelfilter ein. Jedoch sind diese Filtersysteme teuer und selten wartungsfrei. Bei ÖkoFEN stehen Kundenkomfort und Zuverlässigkeit an höchster Stelle, das gesteckte Ziel war daher, in der Verbesserung des Verbrennungsprozesses anzusetzen. Durch die Optimierung der Verfeuerung entstehen fast keine Feinstaubpartikel mehr – übrig bleibt nur Wärme und saubere Abluft.

Die große Innovation hinter ZeroFlame ist zum einen das spezielle Flammrohrdesign und zum anderen die unterteilte Rückführung der Verfeuerungsabluft. Diese Abluft wird der Primärluft zugeführt sowie in die Hochtemperatur-Ausbrandzone injiziert.

 

Fröling Heizkessel- und Behälterbau GmbH

Messestand H20.C40
Produkt: Pellets-Brennwertkessel PE1e mit integriertem E-Filter

Jurybegründung: In das Brennwertmodul des Pelletskessels ist ein E-Partikelabscheider integriert, die elektrostatische Aufladung der Partikel findet im Edelstahl-Wärmetauscher statt. Dadurch werden sehr geringe Emissionswerte bei hohem Wirkungsgrad erreicht.

Der neu entwickelte Pellets‐Brennwertkessel aus Edelstahl PE1e Pellet vereint perfekte Verbrennung mit effizienter Betriebsweise. Einzigartig ist die Kombination eines eingebauten Brennwertmoduls und eines integrierten E‐Partikelabscheiders (ebenfalls kompakt im Kessel verbaut, kann jederzeit nachgerüstet werden).

Dies vereint effizienteste Verbrennung mit geringsten Emissionen. Die elektrostatische Aufladung der Partikel findet im Edelstahl‐Wärmetauscher statt, wodurch die großzügige Wärmetauscherfläche und die Wirbulatoren mit Verdrängkörper gleichzeitig als Abscheidefläche dienen. Die Abreinigung erfolgt vollautomatisch in den gemeinsamen Aschebehälter.

Die Produktvorteile: Partikelabscheider und Brennwert kompakt im Kessel verbaut | Wirkungsgrade über 103% | Geringste Emissionen (geringer als 0,5 mg/Nm³ Staub) | Geringster Stromverbrauch (0,2% der Nennlast, 0,1% der Teillast) | Intelligente Funktionsweise (Einsparung von Stellmotoren, …) | Großzügig dimensionierte Tagesbehälter | Pelletsbrenner aus hochwertigem Siliziumcarbid | Optimale Verbrennung mit Lambdasonde und Primär-/Sekundärluftregelung | Fix integrierte Rücklaufanhebung | Abgasrezirkulation AGR

Fronius International GmbH

Messestand H20.C920
Produkt: Fronius Wattpilot

Jurybegründung: Mit dem Wattpilot kann man selbst entscheiden, zu welchem maximalen Betrag man sein E-Auto laden möchte; er lädt genau zu der Zeit, zu der der Strompreis am günstigsten ist; zudem ist er so ausgelegt, dass mit dem überschüssigen Strom der PV-Anlage das E-Auto geladen wird

Der Fronius Wattpilot ist die neue Lösung für den Sektor Mobilität. Dabei handelt es sich um eine Ladestation, mit der E-Autos schnell, effizient und mit grüner Energie zuhause geladen werden können. Der Fronius Wattpilot ist in zwei Varianten verfügbar: als flexible Ladestation für unterwegs mit 11 kW und 22 kW (Wattpilot Go) oder als fix montierte Variante für zuhause mit 11 kW (Wattpilot Home). Durch die vollautomatische 1-/3-Phasenumschaltung kann die überschüssige PV-Energie von 1,38 – 22 kW noch besser genutzt werden. Außerdem ist der Wattpilot auch mit variablen Stromtarifen kompatibel. Somit kann zum Beispiel auch nachts zu Niedrigtarifzeiten sehr günstig mit Strom aus dem Netz geladen werden. 

Mit dem Wattpilot können E-Auto Fahrer ihr Auto schnell, effizient und kostengünstig laden. 

Laden zum günstigsten Preis: Kunden können selbst entscheiden, zu welchem maximalen Betrag sie ihr E-Auto laden möchten. Nachts ist der Strom zum Beispiel meistens günstiger. Der Wattpilot lädt also genau in den Zeiten, zu denen die Preise am niedrigsten sind.

Mit PV-Überschuss laden: Der Wattpilot ist perfekt dafür ausgelegt, mit dem überschüssigen Strom der eigenen Solaranlage das E-Auto zu laden. Mit Hilfe der Fronius Ladelösungen sorgt man dafür, dass das E-Auto automatisch dann lädt, wenn im Haushalt ein Überschuss an PV-Strom zur Verfügung steht. So ladet man ausschließlich mit Strom, der andernfalls ins öffentliche Netz fließen würde.

Freie Wahl der Lademodi: Mit dem Wattpilot haben Kunden die freie Wahl, wie sie laden möchten. Entweder ganz besonders günstig oder mit der gewünschten Energiemenge für die nächste Fahrt.​

 

Guntamatic Heiztechnik GmbH

Messestand H20.D270 Produkt: Biostar EC – flammenlose Technologie

Jurybegründung: In der Pelletsheizung rotiert das Gemisch aus brennbaren Gasen und Sekundärluft in einem geschlossenen Zyklon und oxidiert, sodass Staub abgeschieden bzw. minimiert wird. Diese no-flame Technologie führt zu einer Reduktion der Staubemissionen auf kaum mehr nachweisbare Werte.

Guntamatic zählt seit Jahren zu den innovativsten und hochwertigsten Anbietern der Branche. Neben der hybriden Nutzung der jeweils saisonal besten verfügbaren Energieträger (Holz und Umgebungswärme) setzt sich das Unternehmen konsequent für die Reduktion der Emissionen von Biomasseheizungen im praktischen Betrieb ein. So baut Guntamatic konsequent heiße Feuerungen und perfektionierte dabei mit modernster Finite Elemente Entwicklung in den letzten Jahren die Luftstufung. Als nächsten wichtigen Schritt in der Emissionsreduktion entwickelt Guntamatic bereits seit Jahren gemeinsam mit diversen Forschungseinrichtungen an der flammenlosen Zyklonfeuerungs „no flame“ Technologie. Bei dieser Technologie wird ein Gemisch aus brennbarem Gas, Sekundärluft und bereits oxidiertes Gas in einem geschlossenen Zyklon rotiert und oxidiert, sodass Grobstaub bereits vor dem Wärmetauscher abgeschieden und Feinstaub im Sinne der extremen Luftstufung und Abgasrezirkulation auf ein Minimum reduziert wird.

Die flammenlose Zyklonfeuerungs-Geräteserie Biostar EC gibt es als Heizwertgeräte Biostar EC für Sanierer, als Brennwertgeräteserie Biostar Condens für den Neubau, als hybride Anlage Biostart EC Hybrid für Sanierung und Neubau und als Biostar EC Vario in Kombination mit einer Stückholzfeuerung für Eigenholz/Pellet-Kombinutzer.

 

Hargassner Ges mbH

Messestand H20.D70
Produkt: MAGNO – Industrieheizung

Jurybegründung: Modernste Verbrennungstechnik durch optimierte Brennkammerform mit niedrigen Emissionen für den Biomasseheizungs-Einsatz im größeren Leistungsbereich, zB für Hotellerie, Gewerbe und Industriebetrieben mit einer Leistung von 250 bis 2.500 kW.

Seit über 35 Jahren beschäftigt sich die Firma Hargassner mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Co²-neutralen Biomasseheizanlagen. Die jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Biomasseverbrennung hat uns bewegt ein Forschungsprojekt mit dem Titel „Emissionsreduktion bei modernen Biomassenheizungen“ zu starten bzw. umzusetzen. Ziel dieses Projektes war es und ist es immer noch, die gesamten Emissionen einer modernen Holzheizung auf ein Minimum zu reduzieren. Die weltweiten Klimaziele sind nur durch den vermehrten Einsatz regenerativer Energie umsetzbar. Umso wichtiger ist es das diese CO²- neutrale Heizform auch niedrigste Emissionen aufweist.

So konnten wir auch bei unserer Magno-Serie den Kohlenmonoxyd- und Staubwert reduzieren und sind bei einzelnen Messungen sogar schon unter die Nachweisgrenze gekommen. Mit diesen Grenzwerten unterschreiten wir momentan alle sehr strengen Fördervoraussetzungen in allen europäischen Ländern. Somit steht einem umweltfreundlichen Austausch der bestehenden Ölheizungen nichts mehr im Weg.

Um die geforderten Grenzwerte erreichen zu können, mussten sämtliche Verbrennungszyklen optimiert bzw. neu definiert werden. Mit der TU-Graz haben wir mehre Projekte zur Emissionsminderung bei Hackgut- und Pelletsfeuerungen realisiert. Bei den Magno-Heizungen wurde die Brennkammerform, die Glutbetthöhe und Luftführung optimiert. Die Brennkammer-Ergonomie wurde erstmals mit Hilfe eines CFD- Programmes (Computersimulation der Luftströmung) festgelegt. Weiters wurde die spezielle Vorschubrost-Feuerung optimiert, welche zu einer beruhigten Verbrennungszone führte und somit die Feinstaubwerte bei der Emissionsmessung massiv senkte.

 

Solarfocus GmbH

Messestand H20.A340
Produkt: Pelletskessel ecotop zero

Jurybegründung: Pelletskessel mit Sturzbrandtechnik und elektrostatischen Staubabscheider, mit dem die im Abgas verbliebenen Staubpartikel ionisiert werden und sich absetzen; die Emissionen werden dadurch bis an die Messbarkeitsgrenze reduziert.  

Nicht nur aus technischer, sondern auch aus ökologischer Sicht hat der neue Pelletskessel ecotopzero von SOLARFOCUS einiges zu bieten. Er ist klimafreundlich, weil stark emissionsreduziert, effizient, schön, klein und dank seiner intelligenten Regelung einfach mit der restlichen Haustechnik vernetzbar. Er ist in den Leistungsgrößen 15, 20 und 24 kW erhältlich und damit für verschiedene Einsatzmöglichkeiten geeignet.

Technische Eckdaten und Vorteile:

+ Sturzbrandtechnik
+ Saubere Luft dank Staubemissionen an der Messbarkeitsgrenze
+ CO2-neutral Heizen
+ Kessel auch für kleine Räume geeignet
+ Kessel im Wunschdesign
+ Hochentwickelte Regelung – gerüstet für die Technik der Zukunft
+ mySOLARFOCUS – die App für eine einfache, benutzerfreundliche Bedienung

 

Wienerberger Österreich GmbH

Messestand H19.220
Produkt: Porotherm 12-50 WDF Perlit Plan

Jurybegründung: Diffusionsoffenes Innendämmsystem, das freistehend vor die trockene Bestandswand gemauert wird; die stabile Ziegel-Hülle ist mit Perlit gefüllt und hat daher einen guten Dämmwert; gut geeignet, wenn die Außenwandsanierung schwer möglich ist.

Wienerberger, der international führende Anbieter von Baustoff- und Infrastrukturlösungen präsentiert erstmals in Wels auf der Messe das diffusionsoffene Innendämmsystem, das freistehend vor die trockene Bestandswand gemauert wird. Die stabile Ziegel-Hülle ist mit Perlit gefüllt und hat daher einen guten Dämmwert. Besonders gut geeignet ist die Porotherm WDF-Innendämmung, wenn die Außenwandsanierung schwer möglich ist.

Die Porotherm WDF-Innendämmung wird vor die trockene Bestandswand auf die tragfähige Bodenplatte oder Zwischendecke gemauert. Diese ist vollflächig und hohlraumfrei mit Mörtel zu hinterfüllen, wodurch z.B. Probleme durch lose Putzstellen vermieden werden können. Es können alle gängigen Innenputze (Kalkputz, Kalk-Gipsputz, Lehmputz, …) verwendet werden. Außerdem bietet die WDF einen optimalen Untergrund zur Montage von Wandheizsystemen.Das bewährte Innendämmsystem Porotherm WDF wurde durch Anpassung der Füllung nochmals verbessert: Durch den natürlichen Dämmstoff Perlit wird das Trocknungsverhalten mittels Kapillarwirkung gesteigert, das System bietet damit noch mehr Sicherheit hinsichtlich Feuchteschutz.

Durch die Vormauern der WDF und die hohlraumfreie Hinterfüllung mit Mörtel wird die Bestandswand ohne künstliche Folien wärmegedämmt.

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Nachricht an Mag. Erich Haudumm (Projektleiter)
* Bitte alle Felder ausfüllen
Messe Wels GmbH
+43 7242 9392-0
Messeplatz 1, 4600 Wels

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Nachricht an Doris Kaltenbach (Projektassistentin)
* Bitte alle Felder ausfüllen
Messe Wels GmbH
+43 7242 9392-0
Messeplatz 1, 4600 Wels

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Nachricht an Dipl.-Ing. Sören Wilkens (Projektassistent)
* Bitte alle Felder ausfüllen
Messe Wels GmbH
+43 7242 9392-0
Messeplatz 1, 4600 Wels

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Nachricht an Petra Leingartner (Messeleiterin)
* Bitte alle Felder ausfüllen
Messe Wels GmbH
+43 7242 9392-0
Messeplatz 1, 4600 Wels

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Nachricht an Andreas Ullmann (Leiter Werbung und PR)
* Bitte alle Felder ausfüllen
Messe Wels GmbH
+43 7242 9392-0
Messeplatz 1, 4600 Wels

Senden Sie uns Ihre Anfrage

Nachricht an Christian Unterweger (Leiter Messebau)
* Bitte alle Felder ausfüllen
Messe Wels GmbH
+43 7242 9392-0
Messeplatz 1, 4600 Wels

Kontakt